Winterwanderung 2020

Bild

HASSIA-Winterwanderung_2019

Saisonabschluss Masters – Nikolaus Regatten in Mainz und Kettwig

Traditionell schließen die Rudervereine in Rheinhessen ihre Saison beim Nikolaus Vierer in Mainz ab. Die Veranstaltung geht mittlerweile ins 32. Jahr und hat dieses Jahr die Teilnehmerzahl auf 111 Boote beschränkt.

Seit vielen Jahren ist auch der RC Hassi mit mindestens einem Boot vertreten. Dieses Jahr startete der mehrfache Medaillengewinner bei den diesjährigen World Masters, Ernst Pawlowsky, mit seinen Vereinskameraden Dirk Heller und Kai Frenzel im Renngemeinschaft mit RC Möve Grossauheim, Peter Halama und Stm. Ture Frenzel im Masters Doppelvierer 55 Jahre.

In einem durchweg beherzten Rennen schlugen sich die vier Masters sehr gut und wurden auf der 3000 Meterstrecke 2. im 7 Boote Feld.

DRV Leistungstest Dortmund – Marlon Welsch hinterlässt starken Eindruck

Am ersten Advent ging es in Dortmund zur ersten Leistungsüberwachung des Deutschen Ruderverbandes für die kommende Regattasaison 2020.

Hassia Skuller Marlon Welsch erfüllte auf dem Ergometer die Leistungskriterien des DRV mit persönlicher Bestleistung und konnte im Feld von über 30 Teilnehmern Platz 13 im Lgw Einer auf der Langstrecke errudern.

Klasse Resultate für dem 20jährigen Hassianer!

ZDF Sportreportage – Auf dem Weg nach Tokio

Seit ein paar Wochen befindet sich Marc Weber, Top Skullet und U23 Weltmeister im Einer, in Hamburg und Ratzeburg als Teil der Nationalmannschaft im Skull Team. Dabei soll die stärkste Mannschaft für Tokio, der Heimstätte der Olympischen Spiele 2020, für die Skuller des DRV gefunden werden (Doppelzweier und Doppelvierer).

Die Trainingsgruppe wird dabei von einem Team des ZDF begleitet. Zu sehen ist das im Zweiten Deutschen Fernsehen und auch in der ZDF Mediathek.

Sxulls – Sieg und Niederlagen: Die Serie hier in der Mediathek

 

 

Jahresabschlussfeier – Hassia ehrt seine Jubilare und Sieger

Der RC Hassia blickte auf ein sportlich erfolgreiches Jahr bei seiner Jahresabschlussfeier zurück. Bei gut gefülltem Saal verfolgten etwa 90 anwesende Mitglieder den sportlichen Jahresrückblick. WM Gold und Deutscher Meistertitel im Einer für Marc Weber und Gold bei der Masters EM im Drachenboot für Ulrike Rühl und Goldmedaillen bei den World Masters für Ernst Pawlowsky waren die Höhepunkte im ereignisreichen Jahr 2019.  53 Siege gab es auf Regatten im Rudern, davon etliche Meistertitel bei Hessischen, Deutschen und Weltmeisterschaften. Für 60 Jahre Mitgliedschaft gab es Ehrenzeugnis für Franz Beck, 50 Jahre Mitglied ist Hans-Johann Färber, WM und Olympiasieger im Vierer.

IMG_0191.jpg

Ehrungen: Vorsitzender Kai Frenzel, Franz Beck (60 Jahre), Hans-Johann Färber (50 Jahre) und Esben Frenzel (15 Jahre).

IMG_0203.jpg

Sieger und Betreuer Kinderrudern: Ture Frenzel, Sina Knefel, Marc Weber und Marlene Gelzenleuchter.

IMG_0208.jpg

Sieger und Medaillengewinner Junioren: Florian Hilbert, Finn-Luc Schättler, Christian Knapp und Maya Gelzenleuchter

IMG_0229.jpg

Ulrike Rühl (EM Siegerin Masters Drachenboot) im Interview mit Moderatorin Anne Andersen.

IMG_0231.jpg

Marc Weber berichtet über seine ganz besondere Saison 2019.

 

Siegesserie von Ernst Pawlowsky hält auch in Würzburg an

Die Würzburger Langstrecke ist alljährlich Besuchsmagnet für alle Ruderer. Auch im Jahr 2019 wartete das Meldeergebnis mit sehr starker Resonanz auf.

Nach einer Reihe von Serienerfolgen kehrte Masters Ruderer Ernst Pawlowsky auch aus Würzburg mit zwei Siegen zurück. Sowohl im Mixed GIG Vierer der Altersklasse F als auch im Männer Doppelvierer der AK F gab es Siege bei starker Konkurrenz.