RBL – Lahnschwäne verpassen knapp das Podest

Erfreuliches Ergebnis an Renntag drei für die Frauen RBL Lahnschwäne. Nach Platz 7 und 8 den beiden ersten Renntage machten die Lahnschwäne schon bei Zeitfahren auf sich aufmerksam mit Platz 5 und schlossen den Renntag mit der „goldenen Ananas“ überraschend auf Platz 4 ab. Am Wasserstraßenkreuz in Minden lief es für die Gießener/ Wetzlarer Frauen Crew, die erst seit wenigen Wochen zusammen rudert außerordentlich gut.

Am Ende entspannte Gesichter bei der Siegerehrung.

Foto: Hargarter