Pfingstregatta 2022 voller Erfolg – 11 Siege

Eine grandiose Rückkehr der Pfingstregatta in Gießen! Alle im Verein haben diese drei Tage in den letzten zwei Jahre so sehr vermisst. Nun ist sie zurück, die Pfingstregatta.

Am Ufer der Lahn war auf dem Hassia Gelände einiges los. Die Kuchentheke zog die gastierenden Vereine genauso an wie die sportlichen Ereignisse an den drei Tagen.

Alle Altersklasse der Hassia Ruderinnen und Ruderer waren vertreten. Moritz Fiedler, am Vorwochenende für den Bundeswettbewerb in Bremen qualifiziert, gewann alle seine drei Einer Rennen. Lorenz Engelhardt gewann seine Regattapremiere im Jungen Einer souverän.

Die Masters gewannen Mix Doppelzweier (Jürgen Hüttenberger/Nicole Luzar), bei den Senioren war Marlon Welsch mehrfach erfolgreich im Lgw. Einer und Mixed Doppelzweier mit Franziska Stamer aus Wetzlar (2 mal) Die Frauen gewannen den Doppelzweiter (Julia Ackermann/ Cora Gercek). Der Frauen RBL Achter fuhr neben seinem Achter Rennen auch einen erfolgreichen Doppelvierer o. Stm und gewann den Sprint am Montag.

Jan Paul Hagen gewann am Samstag und Sonntag über 1000 Meter seine Junioren Einer B. Levi Schaal holte seinen ersten Regattasieg im Junior A Einer auf der 350 Meterbahn.

Neben den Siegen gab es natürlich eine Vielzahl von weiteren sehenswerten Rennen. Knapp zweiter Platz für Paul Hecker im Lgw. Junioren Einer B, der sich mit 1,5 Bootslängen geschlagen geben musste, jedoch seinen Kontrahenten aus Heidelberg auf Platz 3 verwies. Joscha Weber und Jona Thorn verpassten mit 1,45 Sekunden Rückstand auf die Frankfurter Oberrad in Junioren Doppelzweier knapp das Edelmetall.

Gute Stimmung und frohe Minen gab es nach einem sehr erfolgreichen Regattawochenende auf der heimischen Lahn in Gießen.