EM in Varese – Hessen Zweier verpasst knapp A-Finale – Platz 9

Foto DRV

Dass der Doppelzweier mit 25 Booten eine große Konkurrenz hat, war bereits vor den Vorläufen bekannt. Marc Weber und Stephan Krüger bekamen dies jedoch dann auch in ihrem Vorlauf mit aller Härte zu spüren. Platz 2 bedeutete, dass die beiden in den Hoffnungslauf mussten, um sich für das Halbfinale am Samstag zu qualifizieren. Das gelang dann am Freitagnachmittag mit Platz 1, der gegen Italien in hartem Kampf ausgetragen wurde.

Am Samstag ging es um 12:45 Uhr ins Halbfinale, 3 von 5 Booten konnten das Finalticket lösen. Von Beginn war das Tempo hoch in diesem Halbfinale. Weber/ Kürger hielten immer Kontakt zum Führungstrio und kamen kurz vor der Ziellinie gut an die drittplatzierten Russen ran, die jedoch knapp eine Sekunde vor dem DRV Boot ins Ziel kamen. Am Sonntag gingt es also, wie schon im Vorjahr ins B-Finale.

Hier wartete wieder ein starkes Feld von fünf Booten auf die beiden Hessen, die am Ende mit Platz 3 aus diesem B-Finale gingen und somit mit Platz 8 (von 25 Booten) ihre erste Standortbestimmung für die weitere olympische Saison erhielten.

Live Infos zur den Rennen bei der EM gibt es unter worldrowing