Auf dem Weg nach Tokio – erste Entscheidung im Doppelzweier

Erste Entscheidung bei der Besetzung des Doppelzweiers im Skullteam des DRV. Nach abschließenden Ausscheidungswettkämpfen unter Leitung von Bundestrainer Markus Schwarzrock wurde eine erste Entscheidung zum Doppelzweier getroffen.

Für die beiden Plätze im Doppelzweier gab es noch vier Bewerber, die beiden aus der Vorjahresbesetzung Timo Piontek (Koblenzer RC Rhenania 1877/1921 e.V.), Lars Hartig (Friedrichstädter RG) sowie die beiden Hessen Stephan Krüger (Frankfurter RG Germania) und Marc Weber (Gießener RC ‚Hassia‘ 1906 e.V.).

Bei ersten Weltcup wird der „Hessenzweier“ mit Marc Weber und Stephan Krüger als Deutschland Boot 1 starten! Somit hat Marc eine gute Position, um auch in Tokio bei den Olympischen Sommerspielen auf die Regattastrecke für Deutschland zu starten.

Foto: DRV/ Feedbuilders

 

Mehr dazu auf rudern.de: