Saisonabschluss Masters – Nikolaus Regatten in Mainz und Kettwig

Traditionell schließen die Rudervereine in Rheinhessen ihre Saison beim Nikolaus Vierer in Mainz ab. Die Veranstaltung geht mittlerweile ins 32. Jahr und hat dieses Jahr die Teilnehmerzahl auf 111 Boote beschränkt.

Seit vielen Jahren ist auch der RC Hassi mit mindestens einem Boot vertreten. Dieses Jahr startete der mehrfache Medaillengewinner bei den diesjährigen World Masters, Ernst Pawlowsky, mit seinen Vereinskameraden Dirk Heller und Kai Frenzel im Renngemeinschaft mit RC Möve Grossauheim, Peter Halama und Stm. Ture Frenzel im Masters Doppelvierer 55 Jahre an.

In einem durchweg beherzten Rennen schlugen sich die vier Masters sehr gut und wurden auf der 3000 Meterstrecke 2. im 7 Boote Feld.

Nach der Nikolausregatta in Mainz fuhr der Hassia-Masters Ernst Pawlowsky gleich weiter nach Essen-Kettwig, um am nächsten Tag auch auf der dortigen Nikolausregatta zweimal an den Start zugehen.

Zuerst ging es bei leichtem Nieselregen im mixed Doppelvierer der Altersklasse F ( Mindestdurchschnittsalter 60 j. ) an den Start. Sabine Chavez von der Kettwiger RG fuhr auf Schlag sehr konstant, Ernst auf Platz 3 übernahm den Schlag und Hilko Koch vom Crefelder RC und Roswitha Wolken vom WSV Meppen saßen im Bug. Gesteuert hat Simone Haubrich vom Limburger Club für Wassersport. Die Wende nach 2 km klappte sehr gut und die Endzeit von 18:15,6 reichte nicht nur zu einem deutlichen Sieg in der eigenen Altersklasse, sondern die Mannschaft war auch schneller als alle jüngeren mixed-Masters-Doppelvierer.

Nach ausreichender Erholung für Ernst startete er dann noch zusammen mit Klaus Schuy vom Limburger CfW auf Schlag, Christoph Rademacher vom WSV Honnef und Hilko Koch im Mittelschiff im Masters-Doppelvierer der AK G ( MDA 65 J. ). Zu diesem Zeitpunkt hatte der Wind deutlich aufgefrischt und machte zusammen mit den Wellen den Ruderern das Leben auf der zweiten Streckenhälfte etwas schwerer. Trotzdem konnte die Mannschaft ihr Rennen gewinnen und war auch noch schneller als der Sieger bei den jüngeren 60-Jährigen.

So war der Saisonabschluß in Kettwig für Ernst noch einmal ein voller Erfolg!