Drachenboot – Edelmetall für Hassianer

Vierfach Silber für das deutsche Damenteam bei den ECA Europameisterschaften für Nationen und Club-Teams in Moskau und Gold und doppelt Silber bei den EDBF Club-Crew Europameisterschaften im Drachenboot für Paddler des Gießener Ruderclub HASSIA 1906 e.V.

Ende Juli fanden in Moskau die Europameisterschaften  für Nationen und Club-Teams im Drachenboot statt. Ulrike Rühl, Vereinsmittglied des Gießener Ruderclubs HASSIA 1906 e.V. war mit im Nationalkader.

Sie und ihr Team kann auf erfolgreiche Europameisterschaften zurückblicken. Sowohl auf der 200m, 500m und 2.000m Strecke erlangte das deutsche Damenteam Silber im 10er Kurzboot, wie auch im 20er-Großboot. Viermal Silber heißt somit die Bilanz der Deutschen Drachenboot-Damen in der Masters-Klasse.

Ulrike Rühl fasst die Ergebnisse kurz und knapp zusammen: Wir hätten nie gedacht, dass wir gegen die starken Teams von Russland und Ungarn eine Chance haben. Die sind im Kanu- und Drachenbootsport einfach ganz weit vorne. Wir konnten jedoch gut dagegenhalten, im Schlussspurt unseren Kopf ausschalten und noch die letzten Reserven mobilisieren, dass wir ganz weit vorne mitfahren konnten und in allen unseren Läufen den Silberrang erreicht haben.

1_Stolze-Ausbeute_Drachenboot-Europameisterschaft2019_MOSKAU_Ulrike-Rühl_1

Für Außenstehende sorgt immer wieder für Verwirrung, dass es im Drachenboot-Sport zwei Verbände gibt. Sowohl national als auch international.

Somit fand fast zeitgleich in Sevilla, Spanien die 18. EDBF Club-Crew Europameisterschaft statt. Lucas Kern, ebenfalls Vereinsmitglied des Gießener Ruderclub HASSIA 1906 e.V. vertrat Deutschland mit dem Team „Thunder Dragons“ in der 20er Premier-Open Drachenboot-Klasse. Gold auf 2.000m und zweimal Silber auf 200m und 500m ist die stolze Ausbeute.

5_Drachenboot-Club-Crew_Europameisterrschaft-2019_SEVILLA_Lucas-Kern_in-der-Mitte

Ebenfalls Ulrich Nopper vom Gießener Ruderclub HASSIA 1906 e.V. war in Sevilla. Er vertrat Deutschland in der Leistungsklasse „Senior B“ mit dem Team „Neckardrachen“ und wurde reich mit Edelmetall dekoriert. Im 20er Open-Boot (Männerboot) erlange er mit seinem Team Gold auf 200m und zweimal Silber auf 500m und 2.000m. Im 20er Mixed-Boot (Männer und Damen gemixt) gab es noch einmal Gold auf 500m.

Alle deutschen Mannschaften werden sich Ende September in Berlin-Grünau auf den Deutschen Drachenbootmeisterschaften wieder treffen. Diese werden dann gemeinsam von DKV und DDV ausgetragen. Auch das Sport-Drachenboot des Gießener Ruderclub HASSIA, die „Wilden Hassianer“ und erstmalig das Damenteam des Vereins „Wilde Lahnrosen“ werden in Berlin dabei sein.

Werbeanzeigen