Marc Weber Weltmeister im Einer bei der U23 WM

Gold Sarrasota

Er hat es geschafft! Marc Weber ist Weltmeister im Männer Einer.

Nach deutlichen Siegen in Vorlauf, Viertelfinale und Halbfinale ging es im Finale denkbar knapp zu. Das Finale am Sonntag fand bei sehr guten Bedingugen statt. Bei perfektem Wasser gingen die sechs Finalisten an den Start. Bahn 4 wurde Marc Weber zugeteit – vom Blitzstart des Österreichers ließ sich Weber nicht beeindrucken und ließ das gesamte Feld leicht in Front fahren. Allerdings verlor Weber nie den Kontakt zum Führungstrio. Souverän hielt er mit guter Wasserarbeit die Abstände sehr gering und trat dann zum Angriff nach gut 1250 Metern an. Ein gesetzter Spurt fand sorfort Wirkung und Marc Weber fuhr kanpp in Front vor dem bis dahin führenden Griechen.

Gut 200 Meter vor dem Ziel griff Stefanos Ntouskos (GRE) erneut an und schloss nochmal zum führenden Hassianer auf. Dieser erhöhte erneut die Schlagzahl und fuhr die letzten Meter wieder in Front und überquerte als erster die Ziellinie. Platz zwei ging an Griechenland, dritter wurde Norwegen.

Weber nach dem Rennen: „Auch wenn die Taktik nicht ganz aufgegangen ist das Feld nach dem Start zu kontrollieren, so war der Endspurt doch noch richtig gesetzt, obwohl dies nicht wirklich meine Sache ist. Das war wohl der schnellste Endspurt, den ich je gefahren bin“.

Damit schreibt Marc auch gleichzeitig Geschichte für den Ruderclub Hassia. Er ist der erste Weltmeister im Männer Einer für unsere Hassia! Glückwunsch an Marc!

Links zur Berichterstattung:

Bericht auf rudern.de

https://www.rudern.de/news/2019/drv-team-verabschiedet-sich-mit-9-medaillen-aus-sarasota

Das Video zum Finale A

 

 

 

Werbeanzeigen