Kettwig – Pawlowsky erneut siegreich zum Saisonabschluss

Die Wetterprognose für die diesjährige Nikolaus-Regatta in Essen-Kettwig sagte Dauerregen und Wind mit Böen voraus. Doch ließen sich die Ruderer davon nicht abhalten, im Gegenteil, es gab noch Nachmeldungen und so gut wie keine Abmeldungen.

Und Petrus hatte teilweise ein Einsehen: der anfangs starke Wind ließ im Laufe des Regattatages merklich nach und der Regen konzentrierte sich eher auf Schauer, und auch die verschwanden gegen Ende der Regatta, sodaß die Siegerehrung trocken stattfinden konnte.

Für die Hassia startete der Masters Ernst Pawlowsky gleich in drei Rennen, die jeweils vom Start bei der Kettwiger RG 2 km stromauf, um die Wendeboje herum und dann wieder 2 km zurück zum Ziel führten.

Als erstes kam der Männer-Doppelvierer der Altersklasse F ( Mindestdurchschnittsalter 60 Jahre ), den Ernst zusammen mit Klaus Schuy am Schlag, Werner Gläser, beide vom Club für Wassersport Limburg, sowie Christoph Rademacher vom WSV Honnef ruderte. Am Steuer saß Simone Haubrich, ebenfalls vom CfW Limburg. Hier erreichte man mit 1,8 Sekunden Rückstand den 2. Platz.

Dann war Ernst Pawlowsky in zwei verschiedenen mixed-Mannschaften gemeldet:

–          In der AK E ( MDA 55 J. ) zusammen mit Roswitha Wolken ( WSV Meppen ), Antje Brückner ( Kettwiger RG ), Wolfdietrich Jacobs ( Karlsruher RC Alemannia ) und Stfr. Hanna Müller ( Kettwiger RG ), sowie

–          In der AK F ( MDA 60 J. ) zusammen mit Karin Kolbe ( Lübecker Frauen RK ), Hilko Koch ( Crefelder RC ), Roswitha Wolken sowie wieder Stfr. Simone Haubrich

Leider gab es in der AK F keine Gegenmeldung und so mußte die F-Mannschaft lt. Ausschreibung zusammen mit den E-Mannschaften starten. Und ähnlich wie beim Fari-Cup in Hamburg schaffte es diese F-Mannschaft trotz eines heftigen Schauers, der sie bis auf die Knochen durchnässte, schneller zu sein als alle E-Mannschaften. Wobei die schnellste E-Mannschaft dann auch wieder die Mannschaft um Ernst war, sodaß er Platz 1 und 2 von 6 Booten  in dieser AK belegte, ein sehr seltenes Ereignis.

Mit diesem Sieg hat Ernst Pawlowsky insgesamt 15 Siege in 2018 für die Hassia errudert.

mixed-4x F

Bildunterschrift:  die siegreiche Mannschaft noch vor dem Start ( v. l. n. r.: ): Roswitha Wolken, Hilko Koch, Ernst Pawlowsky, Karin Kolbe und Stfr. Simone Haubrich

 

Werbeanzeigen